Reform für weißrussische Straßenmaut

Reform für weißrussische Straßenmaut

Ab  dem 1 Januar soll die Transitgebühr von ausländischen Fahrzeugen die durch Weißrussland fahren anders gehandhabt werden.

 

Der Grund dafür  ist die Abschaffung von elf Kontrollpunkten und der Schaffung einer Zollunion.Nun werden Gebühren nur noch an den anderen Grenzen eingefordert.

Die gebühr soll in Weißrussischen Rubel erhoben werden satt wie bisher in Dollar, es soll der Tageswechselkuz zur fremdwährung gelten.15-35 Euro soll die Maut je nach Gewicht und Fahrzeugart betragen.


Autor: Koliński Peter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/weissrussland-reformiert-strassenmaut-986374.html