Portugal: neue elektronische Autobahngebühr

Portugal: neue elektronische Autobahngebühr

Set dem 15. Oktober wurden einige Routen in Portgual mautpflichtig. Überdies gilt auch ein neues elektronisches Zahlungssystem. Die üblichen Tätigkeiten wie Ticket-Ziehen und Barzahlung an den Mauthäuschen sind nicht mehr überall möglich.

Dies betrifft  die Autobahnen A 4, A 17, A 25, A 28, A 29, A 41 und A 42 nördlich von Lissabon, die seit 15. Oktober abschnittsweise gebührenpflichtig sind. Der Gesamtbetrag für Pkw beträgt je Autobahn zwischen 0,75 Euro (A 4) und 4,05 Euro (A 28 ), so der ADAC. 

Die Abbuchung der Streckengebühr erfolgt automatisch mittels eines an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigten Sensor-Geräts DEM (DEM steht für Depositivo Electronico de Matricula), das an das Fahrzeug-Kennzeichen gebunden ist und das mit mindestens 50 Euro Guthaben aufgeladen werden muss, so der ADAC weiter. Bei den Mess-Stationen muss nicht angehalten werden.

Der Transponder DEM ist gegen Kaution (27 Euro) an folgenden Vertriebstellen zu erhalten:
- bei Autobahnraststätten an den Autobahnen, auf denen nur die elektronische Zahlung möglich ist. (Schilder weisen rechtzeitig auf die Verkaufsstellen hin)
- bei vielen Filialen der portugiesischen Post (CTT)
- bei den Verkaufsstellen der Betreibergesellschaft VIA-Verde

 

 


Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.adac.de/reise_freizeit/aktuelle_nachrichten/detail.aspx?ItpId=5361&PagingIds=NachrichtenListe&show=all&ReturnUrl=q0VYvMTYABNi4nIm4nIjqBXVwUPYEfEYABy,FBqivnTdwfPgqBRY4tXQEUigFMThDWARvfAPInXfET__