Ausbau der A33 für unterstützt auch Umweltschutz

Ausbau der A33 für unterstützt auch Umweltschutz

Beim Ausbau der A33 von Belefeld nach Osnabrück geht jeder fünfte Euro in den Schutz bedrohter Tiere. Insgesamt soll der Ausbau 130 Mio. Euro kosten, davon werden ca. 26,5 Mio. Euro an die Tierquerungshilfen, Ausgleichsflächen und Schutzwälle, die Fledermäusen beim Überfliegen der Fahrbahn helfen, gehen.

 

So kommt der geplante Ausbau vielen Tierarten zugute. Wegen einer Kolonie der geschützten Bechsteinfledermaus nahe dem ostwestfälischen Borgholzhausen hat sich der Ausbau zuletzt verzögert. Es wurde eine Kolonie mit 31 Weibchen entdeckt. In unmittelbarer Nähe der geplanten Autobahn leben die geschützten Tiere in einem Waldgebiet.



 


Autor: Karolina Schröter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/a-33-ausbau-jeder-fuenfte-euro-fuer-umweltschutz-1006027.html