Ausbau der A17

Ausbau der A17

Ausbau zum fehlenden Stück der A17/D8 Dresen und Prag beginnt. Das tschechische Verkehrsministerium betonte, dass die Strecke nicht nur für Kraftfahrzeuge genutz werden soll. "Unsere Planungen basieren von Anfang an auf Autobahn-Parametern", erklärte ein Sprecher. 

 

Kraftfahstraßen sind in Tschechien mit einer Breite von 25,5 m zwei Meter schmaler als Autobahnen.Schärfere Kurven und höhere Steigungen sind dazu auch erlaubt. Ein 16 km langes Teilstück fehlt noch zwischen Lovosice und Rehlovice in der Europastraße 55 zwischen Prag und Dresden. Zur Zeit wird der Verkehr erst mal über Landstraßen geleitet. Das letzte Teilstück soll 2013 befahrbar sein.

 

 


 


Autor: Karolina Schröter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/kurz-vermeldet-26-januar-2011-1002151.html